Vereinsinfo

Gründung
Am 4.April 1943 wurde an der Gründungsversammlung im Restaurant Oeschbrücke der Dorfverein Kleinkaliberschützen Subingen gegründet.
Initiant war Jakob Thüler, wohnhaft in Subingen, zu dieser Zeit schon Ehrenmitglied des Solothurner Kantonalen Kleinkaliberschützen-Verbandes und erfolgreicher Matchschütze.
 
1946
Umbau der ersten Kleinkaliber-Schiessanlage in der "Bürgergrube".
 
1955
Areal "Bürgergrube" wird durch die Bürgergemeinde Subingen der Einwohnergemeinde abgetreten.
 
1958
Schiessbetrieb muss eingestellt und die Anlage abgebrochen werden.
 
1960
Abschluss eines Dienstbarkeitsvertrages zwischen Hans Ingold, Landwirt in Subingen und den Kleinkaliberschützen Subingen.
 
1963
Vom 29.5.1963-21.4.1966 finden keine Vorstandssitzungen, Versammlungen oder Generalversammlungen statt. Man spricht von Liquidation des Vereins.
 
1966
Einsetzung einer Baukomission mit Alfred Meier, Präsident, Franz Felber, Aktuar, Josef Eggenschwiler und Werner Meier. Der Bau der neuen Anlage beginnt, das Fundament steht. Baustopp, das Land wechselt den Besitzer. Neuer Dienstbarkeitsvertrag mit der neuen Besitzerin, der Firma Von Roll AG auf einem anderen, auch ihr gehörenden Grundstück wird abgeschlossen.
 
1967
Die Einwohnergemeinde Subingen bewilligt an die Kosten der neuen Schiessanlage einen jährlichen Beitrag von Fr. 1000,- für die Jahre 1967-1970. In Fronarbeit wird ein Bahnwärterhäuschen derSBB abgebrochen um vor allem brauchbares Holz für das neue Schützenhaus zu gewinnen. Bau der neuen Kleinkaliberschiessanlage, Schützenhaus und Laufscheiben.
 
1968
Organisation des 13. Solothurnisch Kantonalen Kleinkaliber Schützenfestes.
 
1969
Ankauf einer Luftgewehr-Laufscheibe 10-Meter.
 
1970
Durch die Behörde der Einwohnergemeinde Subingen wird dem Verein gestattet, ab 9.1.1970 im Unterkunftsraum des neuen Schulhauses das Luftgewehrtraining aufzunehmen. Präsident Josef Eggenschwiler vermietet dem Verein 2 Luftgewehre für je Fr. 50.- pro Saison.
 
1973
Das Luftgewehrschiessen wird eingestellt. Das Interesse ist nicht mehr vorhanden.
 
1974
Der Verein erwirbt von Josef Eggenschwiler 1 Luftgewehr und 2 Laufscheibenzüge.
 
1975
Ausbau des Untergeschosses im Kleinkaliber-Schützenhaus zum Aufenthaltsraum.
 
1976
Das Luftgewehrschiessen wird auf Initiative von Albert Flückiger im Restaurant "Sonne" in Horriwil wieder aufgenommen.
 
1978
Organisation des 15. Solothurnisch Kantonalen Kleinkaliber-Schützenfestes.
 
1982
Die neuen Statuten mit der Namensänderung in "Sportschützen Subingen" treten in Kraft.
 
1983
Mit Bewilligung der Behörden der Einwohnergemeinde Deitingen wird die Luftgewehranlage in den Luftschutzraum des Kindergartens "Baschi" in Deitingen verlegt.
 
1984
Im Kleinkaliberstand wird eine neue Laufscheiben-Anlage installiert und die WC-Anlage saniert.
Beitrag der Einwohnergemeinde Subingen Fr. 5000.- und der Bürgergemeinde Subingen Fr. 1000.-.
Aus dem Sporttoto-Fonts bewilligt der Regierungsrat des Kantons Solothurn an den Ausbau Fr. 4506.-
 
1985
Besitzerwechsel des Landes mit der Schiessanlage. Neuer Eigentümer ist Hans Kummli, Landwirt in Subingen. Er übernimmt den Dienstbarkeitsvertrag. Auf einen offerierten Landerwerb verzichtet der Verein.
 
1986
Die Aktivmitglieder des Vereins werden mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet. Sponsoren sind die Schweizerische Mobiliarversicherung und die Schweizerische Rentenanstalt.
 
1987
Die neue Standarte wird am 25.4.1987 eingeweiht. OK-Präsident ist Hans Moser. Paten stehen Helen Eggenschwiler und Wilhelm Ziegler. Als Patensektion konnte Aeschi gewonnen werden.
 
1991
Ein neuer Trainingsanzug wird angeschafft, welcher von Alfred Meier gesponsort wird.
 
1993
Die Sportschützen Subingen feiern das 50-Jährige Jubiläum. Zu diesem Anlass wird ein Jubiläumsschiessen durchgeführt welches aus der ganzen Schweiz von beinahe 600 Schützen besucht wird. Durch Walter Hofer wird eine Jubiläumsschrift verfasst.
 
1994
Das Kleinkaliber Klublokal "Eyzelgli" wird umgebaut. Im selben Geschoss wie der Schiessstand wird eine Wirtschaft mit Küche eingerichtet.
 
1996
Die Aussenfassade des Kleinkaliber Klublokals "Eyzelgli" wird renoviert
 
1997
Die Solothurner Kantonalen Luftgewehr Titelwettkämpfe werden erstmals von den Sportschützen Subingen organisiert.
 
1998
  • Die Parkplätze unterhalb des Kleinkaliberhauses werden erweitert.
  • Der Verein beschafft neue Trainingsanzüge.
 
1999
Die Kantonalen Luftgewehr Titelwettkämpfe werden erneut durchgeführt.
 
2001
  • In der Kleinkaliberanlage "Eyzelgli" werden Kugelfänge montiert.
  • Die Kantonalen Luftgewehr Titelwettkämpfe werden erneut durchgeführt.
 
2003
Aufgrund der Hanglage wird der Sitzplatz des Kleinkaliberhauses "Eyzelgli" komplett renoviert.
 
2004
Die Kantonalen Luftgewehr Titelwettkämpfe werden erneut durchgeführt.
 
2005
Das alte und undichte Dach des Kleinkaliberhauses "Eyzelgli" wird neu Bedacht.
 
2006
Aufgrund des neuen Vorplatzes und der neuen Bedachung wird ein "Standerneuerungsschiessen" durchgeführt, an welchem Schützen aus der ganzen Schweiz teilnehmen.
 
2007
Durch einen Erdrutsch am Schiesshang muss ein Teil des Bords saniert werden.
 
2008
  • Für die Aktivmitglieder werden neue Vereinstrainer beschafft.
  • Die Kantonalen Luftgewehr Titelwettkämpfe werden erneut durchgeführt.
 
2010
  • Die Kantonalen Luftgewehr Titelwettkämpfe werden erneut durchgeführt.
  • Nach jahrelanger Suche konnte ein Ort für eine grössere Luftgewehrschiessanlage gefunden werden. Unterhalb der Schreinerei Frei in Deitingen, in der Zivilschutzanlage, wurde die neue Luftgewehrschiessanlage "Schachen" unter der Leitung von André Gobet erbaut. Am 22.9.2010 konnte die 10-Scheibenanlage offiziell eingeweiht werden.
 
2012
  • Die Kantonalen Luftgewehr Titelwettkämpfe werden erneut durchgeführt. 
 
2013
  • Aufnahme 6 weitere Aktiv- und / Nachwuchsschützen
  • Umrüstung Schiessanlage G10m mit 10 elektronischen Trefferanzeigen
  • Baubewilligung für die Überdachung der Scheibenanlage in der Schiessanlage G50m erhalten
 
2014
  • Durchführung Kantonale Tielwettkämpfe G10m in Deitingen
  • Umrüstung Schiessanlage G50m mit 8 elektronischen Trefferanzeigen
  • Namensänderung in "Sportschützen Subingen - Deitingen"


2015

  • Scheibenbeleuchtung G50m wird erstellt
  • Unterstützung beim Anlass „Schweiz bewegt“ in Deitingen

 

2016

  • 9. Durchführung Kantonale Titelwettkämpfe G10m in Deitingen
  • Aktuell 47 Mitglieder plus 12 Nachwuchsschützen
  • Erstmals in der Vereinsgeschichte 3 Mannschaften für die G50m Mannschaftsmeisterschaft angemeldet
  • Aussentreppe in der Schiessanlage G50m wird erneuert
  • Durchführung / Mitorganisation 36. SKSF Wasseramt in Subingen


2017

  • Beschaffung 8 zusätzlich elektronische Trefferanzeigen für die Anlage G50m
  • Beide Schiessanlage G10 + 50m voll ausgerüstet, Total 18 Scheiben
  • Innenbeleuchtung Schiessraum G50m ersetzt
  • 10. Durchführung Kantonale Titelwettkämpfe G10m in Deitingen
  • Aktuell 41 Mitglieder plus 12 Nachwuchsschützen